alle texte

villoe huszai, literatur- und medienwissenschaftlerin, journalistin - literature and media theorist, journalist



2008
------------------------------------------------------------------------

Mensch und Tier. In: NZZ, 1./2. März 2008.

Oeko ohne Moralkeule, Das Basler [plug.in] zeigt eine Ausstellung als Drehscheibe für den Oko-Diskurs In: clickhere.ch vom 04.03.08.

Maschinenkunst, Peter Weibel im Cabaret Voltaire. In: NZZ, 16.01.08.



2007
------------------------------------------------------------------------

Künstlerischer Friedhof, Film über etoys «Mission Eternity». In: NZZ, 28.12.07.

Zwei ungarischsprachige Zeitungen für die 1956-Emigranten, Ein Effort der Gastfreundschaft. In: Terra cognita, November 2007, 86-88.

Ein so fleissiger wie ehrenwerter Gaukler, Die Kempelen-Rekonstruktion in der Budapester Kunsthalle. In: springerin 3, 2007.

Wider die willkürliche Ausübung von Autorität, KünstlerInnen testen den Stand der Bürgerrechte. In: springerin, 1, 2007, 6f. Englisch: Against the random exercise of authority.

Das Bild als Tarnkappe, Zwei Schweizer Künstler im Kampf gegen Internet- Zensur. In: Neue Zürcher Zeitung vom 31. August 2007. Siehe eine längere und aktualisierte Version auf clickhere.ch vom 12.September 2007.

Die neue Bescheidenheit der Medienkunst, Drei neue Schweizer Festivals kümmern sich um den Techno-Zwitter. In: Neue Zürcher Zeitung vom 24.08.07.

Stand der Hoffnung, Die medienkünstlerischen Beiträge unter den Ateliervergaben und Werkstipendien der Stadt Zürich. In: clickhere.ch vom 22.08.07.

Nachdenken über Hafechäs, Abschiedsbesuch bei einem deutschen Blogger in der Schweiz. In: Neue Zürcher Zeitung vom 27.07.07.

Work in Progress: die «Swiss Artists in Labs» 2007 stellen sich vor. In: clickhere.ch vom 24.07.07.

Medienkunst und Wissenschaft im Gespräch, «Digital Art Weeks» an der ETH Zürich. In: Neue Zürcher Zeitung vom 20.07.07.

Spannende Schnittstellen zur Wissenschaft - ein Rückblick auf die Digital Art Weeks der ETH Zürich In: clickhere.ch vom 19.07.07.

Die Kunst wird gesprächiger. In: Jahrbuch 2006, Ansichten, Positionen und Perspektiven zur Vermittlung von Gestaltung und Kunst. Hg.v. Departement Lehrberufe für Gestaltung und Kunst Zürich. Zürich 2007, 21-23.

Chinesische Medienkunst - eine Schlüsselkunst für unser Verständnis Chinas? In: clickhere.ch vom 19.05.07.

Die Kunst des Trauerns, halbvoll, halbleer das Glas. In: clickhere.ch vom 23.04.07.

Die Auratisierung von Jimmy Carters Sonnenenergie-Vision: ernsthafte Intervention oder sentimentale Beschaulichkeit? In: clickhere.ch vom 20.04.07.

Ikone der Wegwerfgesellschaft und Lebensabschnittspartner. In: clickhere.ch vom 10.04.07.

"Ich sage nicht, wo ich wohne", Die Bewohner schätzen und hassen ihn zugleich - Ungarns grössten Plattenbau im Norden Budapests. In: Neue Zürcher Zeitung, 16. März 2007.

Der Zürcher Ausstellungsraum «videotank» oder das medienkünstlerische Prinzip «es könnte ebensogut anders sein». In: clickhere.ch vom 11.02.07.

Der einseitige Blick, Zur Aufarbeitung der kommunistischen Vergangenheit in Ungarn. In: Die Wochenzeitung, 08.02.07.

Ausweitung der Kunstzone, Zwei ungewöhnliche Projekte von Anna Kanai und Tian Lutz. In: Neue Zürcher Zeitung, 08.01.07. Hier als PDF.

1956er Secondos als Unternehmer in Ungarn, Von der Schweiz «zurück» in ein postsozialistisches Land. In: Neue Zürcher Zeitung, 04.01.07.

The empire strikes back: Die Kunsthistorie und das Medium Internet. In: clickhere.ch, 03.01.07. Dazu ein Kommentar von etoy-Agent Haefliger auf dem etoy-Blog (08.01.07).

2006
------------------------------------------------------------------------

Zum Stand der Dinge in Wachter und Juds journalistisch-künstlerischer «Zone*Interdite». In: clickhere.ch, 23.12.06.

Klettern statt surfen, Wie steht es heute um die in den neunziger Jahren gehypte Netzkunst? In: WoZ, Die Wochenzeitung, 23.11.06.

Militärische Sperrzonen und Recherche-Kunst, Die Internetplattform «Zone*Interdite» der Künstler Christoph Wachter und Mathias Jud. In: Springerin 4/2006, 8f. (auch in englischer Übersetzung).

Wilhelm Tells Reproduzierbarkeit und ein feministischer Rollentausch. In: clickhere.ch, 11.11.06. Englische Übersetzung auf www.code-flow.net: Reproducibility of Wilhelm Tell, and a feminist exchange of roles.

Ungarns MTV in Geldnöten, Wiedereinführung von Gebühren? In: Neue Zürcher Zeitung, 10.11.06.

Drei Kategorien Medienkünstler und ein Plädoyer für das Engagement der öffentlichen Hand, Gespräch mit Rachel Baker, Netzkünstlerin der ersten Stunde, heute Medienkunst-Expertin beim Arts Council of England. In: clickhere.ch, 07.11.06.

Wie der Expo-Geist sich mit der gegenwärtigen Medienkultur verschränkt. Villö Huszai und Annina Zimmermann sprachen mit Martin Heller im Büro seiner Firma «Heller Enterprises» in Zürich. In: clickhere.ch, 31.10.06.

Nachdenken über die Schweiz - in jeweils 30 Sekunden: Zum Projekt «agent provocateur» von Heller Enterprises. In: clickhere.ch, 31.10.06.

Netzkunst-Klettern. In: Neue Zürcher Zeitung, 7./8.10.06.

Die Netz- und Filzstiftkunst des Herrn Grrr, Neue Publikation Ingo Giezendanners. In: Neue Zürcher Zeitung, 26.09.06. Siehe auch: «Urban recordings»: GRRRRs Reisen mit gezücktem Filzstift, in Buchform versammelt. In: clickhere.ch, 26.09.06.

Punk-Netz-Filzstiftkunst-Handshake? Ingo Giezendanner im Interview. In: clickhere.ch, 26.09.06.

Zürcher Wochenzeitung aus Fremdenliebe, Das kurze Leben der «Schweizerisch-ungarischen Nachrichten». In: Neue Zürcher Zeitung, 13.10.06.

Avantgardistisches Netzkunstklettern: Die Dortmunder Ausstellung «The Wonderful World of irational.org» feiert das zehnjährige Jubiläum des sechsköpfigen Kollektivs Irational. In: clickhere.ch, 15.09.06.

Das 24-Stunden-Video-Museum unter der Brücke, Videospuk in den in den stillgelegten Aquarien beim Zürcher Schanzengraben. In: clickhere.ch, 05.09.06.

Der Ungarnflüchtling, das unbekannte Wesen, Die erfolgreiche Integration nach 1956 in der Schweiz. In: Neue Zürcher Zeitung, 08.08.06.

Tragbare Computer als Promotoren der Kunst, Digitale Kunst an der ETH Zürich. In: Neue Zürcher Zeitung, 11.07.06.

Medienkunst zwischen Politik und dem Primat des Ästhetischen. In: Schweizer Kunst (2006), S. 59-61.

Das Ende war zugleich ein Anfang, Sie sind Ungarn geblieben und dienen der Schweiz - wie sich eine Gruppe von Ungarnflüchtlingen als Forstingenieure bewährt haben. In: Neue Zürcher Zeitung, 10./11.06.06.

Die Universitäten öffnen sich dem Internet, «Open Access» verändert die universitären Publikationsverhältnisse. In: Neue Zürcher Zeitung, Medien und Informatik, 09.06.06.

Die digitale Allmend, ein turbulentes Feld. In:
clickhere.ch, 05.05.06.

Yves Netzhammers gefährliche Liebschaft mit dem Projektor. In:
clickhere.ch, 18.04.06.

Tierisch flüchtig (Kritik der Ausstellung «Flüchtige Horizonte» im Kunstmuseum Solothurn, 11. März - 7. Mai). In: Neue Zürcher Zeitung, 1./2.04.06.

Netzkunst nur am Viper-Rand, Dumme Informationsgesellschaft?. In:
Neue Zürcher Zeitung, 24.03.06.

Birgit Kempker im Gespräch über die «Sphinx von Pontresina». In: clickhere.ch, 15.03.06.

Roman Kellers Kunst des Abschaltens. In:
clickhere.ch, 14.03.06.

Totenkult als Netzkunstwerk: Etoy buhlt um unsere Seelen. In:
Neue Zürcher Zeitung, 04.03.06.
Siehe auch (ungekürzte Version): Kein Hoax: etoy lanciert den digitalen Bestattungsservice. In: clickhere.ch, 06.03.06.

etoy und der neuste Stand in Sachen "Medienkunst". In:
clickhere.ch, 28.02.06.

Das Lächeln der Maschinen, Die Transmediale 06 in Berlin. In: Neue Zürcher Zeitung, 17.02.06.
Siehe auch: Jenseits der Medienkunst? Zur Transmediale 06. In:
clickhere.ch, 16.02.06.

"Wenn Künstler Techniken brauchten, dann nahmen sie eben die Techniken." Andreas Broeckmann im Gespraech mit Annina Zimmermann und Villö Huszai. In: clickhere.ch, 16.02.06.

Einblicke in verbotene Zonen, Ein Internetprojekt befasst sich mit Guantánamo. In: Neue Zürcher Zeitung, 03.02.06.
Siehe auch: Die militärische Sperrzone Guantánamo in der Informationszone Netz. In: clickhere.ch, 08.02.06

Alpenmalerei und Rechenkunst, Das Künstlerpaar Moncia Studer und Christoph van den Berg in Solothurn. In: Neue Zürcher Zeitung, 14./15.01.06.
Siehe auch: Alpenmalerei und Rechnerkunst. In: clickhere.ch, 27.01.06

Pingpong mit der Wirklichkeit. In: Weltwoche (2), 2006.

Dokumentation oder Kunst? Anmerkungen zur aktuellen Einzelaustellung /Interfacing Landscapes/ von Johannes Gees. In:
clickhere.ch, 16.01.06.

Lev Manovich oder die Kunst jenseits der Komprimierung. In: clickhere.ch, 11.01.06.

Der Computer als magischer Griffel des Architekten. In: clickhere.ch, 10.01.06.

Cyborg. in: Gegenwartskultur, Metzler kompakt. Hg.v. Ralf Schnell. Stuttgart: Weimar 2006, 49f. (Wiederabdruck aus: Metzler Lexikon, Kultur der Gegenwart. Hg. v. Ralf Schnell. Stuttgart: Metzler 2000, 91f).

Überlegungen zur hermeneutischen Utopie des Ganzen. In: Philipp Stoellger (Hg.): Genese und Grenzen der Lesbarkeit. Würzburg: Königshausen & Neumann. Erscheint demnächst.

Die «wirkliche» Ankunft Agathes oder: Wie ein epistemologisch zweifelhaftes Gefühl erzählen? In: Tagungsband zum Internationalen Kolloquium «Robert Musil: Ironie, Satire und falsche Gefühle» im Rahmen der Feierlichkeiten des 125. Geburtstages von Robert Musil, Univer-sität Genf, 9.–11. Dezember 2005. Berlin: de Gruyter. Erscheint demnächst.

Gottfried Kellers «Grüner Heinrich», das realistische Rede-Verbot und Musils «Mann ohne Eigenschaften». In: Sammel-CD-ROM anlässlich des 11. internationalen Kongresses der deut-schen Gesellschaft für Semiotik an der Europa Universität Frankfurt an der Oder, Viadrina, 24.–26. Juni 2005, Sektion «Semiotik-Hermeneutik-Antihermeneutik». Erscheint demnächst.



2005
-----------------------------------------------------------------------

Paradoxien der Netzkunst. Anregungen zur medienwissenschaftlichen Selbstbeobachtung. In: Sigrid Schade, Thomas Sieber, Georg Christoph Tholen (Hg.): SchnittStellen. Basel: Schwabe 2005, 445-457.

Digitalisierung und Utopie des Ganzen. Ueberlegungen zur digitalen Gesamtedition von Robert Musils Werk. In: Michael Stolz, Lucas Marco Gisi u. Jan Loop (Hg.): Literatur und Literaturwissenschaft auf dem Weg zu den neuen Medien. Bern: germanistik.ch 2005 (Literaturwissenschaft und neue Medien) Online: germanistik.ch 2005.

Rezension zu: Regine Munz (Hg.): Philosophinnen des 20. Jahrhunderts. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2004. In: studica philosophica 64 (2005), 278-279.

Schweizer Medienkunst. In: Bundesamt fuer Kultur/plug.in/Neue Kunst Halle St. Gallen (Hg.): Mapping New Territories, ISBN 3-85616-238-0/Schweizer Medienkunst international. Basel: Christoph Merian 2005, 24-33. Siehe auch: Online: Schweizer Medienkunst, Ein Aussenseiter etabliert sich? (Ungekuerzte Version)

Netzkunst und Kunstbetrieb: Eine Denksport-Aufgabe. In: Gazzetta Pro Litteris, Juni 2005. Online: www.xcult.org.

Leckes Flaggschiff der Medienkunst, Das Basler Festival Viper vor unsicherer Zukunft. In: Neue Zürcher Zeitung, Medien und Informatik, 03.06.05.

Digitale und analoge Präsenz, net.art, Aktuelle Trends in der Medienkunst. In: das Kulturmagazin, Dezember 2005.

"Somewhere else is the same place": Studer/van den Bergs kaleidoskopische Rechnerkunst zur Ausstellung gebündelt. In: www.regioartline.org / www.clickhere.ch.



2004
-----------------------------------------------------------------------

Kategorie Gefühl und Utopie des Ganzen. In: Hermeneutische Blätter 1/2 (2004), 115-117.

Der Urheber, das Netz und die Künstlerin. In: Neue Zürcher Zeitung, Medien und Informatik, 12.03.04. Online: www.artwarez.org.

Einblicke in die Werkstatt der neuen Medien, «Metaworx» - Ausstellung, Katalog und CD-ROM. In: Neue Zürcher Zeitung, 09.01.04.



2003
-----------------------------------------------------------------------

Ohne Eigenschaften dank Internet: die Erfüllung eines Menschheitstraums? In: Johannes Fehr, Walter Grond (Hg.): Schreiben am Netz, Literatur im digitalen Zeitalter. Bd.1. Innsbruck: Haymon 2003, 38-42.

Das Label Netzkunst und seine Realität. Die Turiner Biennale BIG wählte das Netz als Gastland. In: springerin Online: www.springerin.at.



2002
-----------------------------------------------------------------------

Ekel am Erzählen, Metafiktionalität im Werk Robert Musils, gewonnen am Kriminalfall "Tonka". München: Fink 2002. Es handelt sich um die Dissertation; Rezensionen dazu von Walter Fanta (2002) und Oliver Pfohlmann (2003).

Das vermeintlich Erhabene der Datenautobahn, Eine Kritik am technik- und wirtschaftsorientierten Gebrauch von Information. In: Neue Zürcher Zeitung, Zeitfragen, 7./8. Dezember 2002. Online:PDF.

Rezension zu: Jeanne Marie Gagnebin: Geschichte und Erzählung bei Walter Benjamin. Würzburg 2001: Königshausen und Neumann. In: studica philosophica, 61 (2002), 225-227.

Über den Netzfluss und in die Wälder, Heath Bunting überquert Grenzen - national, begrifflich und virtuell. In: Neue Zürcher Zeitung, Literatur und Kunst, 19./20. Oktober 2002. Online: www.irational.org.

Draussen vor der Tür, Port Scanning als Kunstwerk. In: Neue Zürcher Zeitung, 14.06.02. Online: www.krcf.org.

Hütedienst für die Hightech-Generation, Eineneue Medienaktion von Etoy. In: Neue Zürcher Zeitung, Medien und Informatik.

Untergrund-Botschaften, Eine Basler SMS-Installation. In: Neue Zürcher Zeitung, Medien und Informatik, 22.03.02.

Löst der Computer das Gehirn ab? Der kanadische Medientheoretiker Derrick de Kerckhove schreibt die Mythen der künstlichen Intelligenz fort. In: Tages-Anzeiger, 22.07.02.

Digitale (Wort-)Gebäude, Die Informationstechniken und die Architektur. In: Neue Zürcher Zeitung, Medien und Informatik, 01.02.02.

Die Tausend Leben der net.art. In: du, Dezember 01/Januar 02.



2001
-----------------------------------------------------------------------

Der Kampf um die Vorherrschaft der Intelligenzen, Die technische und literarische Phantasie vom Maschinenmenschen. In: Neue Zürcher Zeitung, Zeitfragen, 24./25. M�rz 2001. Online: PDF.

Netzstrategien und New-Economy-Futurum. In: springerin 4, 2001. Online (englisch): html.. Die Anarchie aus der Kinderstube, Die Online-Plattform micromusic.net. In: Tages Anzeiger, 28.12.01.



2000
-----------------------------------------------------------------------

Essay. In: Metzler Lexikon, Kultur der Gegenwart. Hg.v. Ralf Schnell. Stuttgart 2000, 131f.

Cyborg. In: Metzler Lexikon, Kultur der Gegenwart. Hg. v. Ralf Schnell. Stuttgart 2000, 91f.

Net.art, Hebamme und Rebell des Massenmediums Internet. In: du, November 2000..

Basels ambulanter Salon, Die Internet-Pionierin Barbara Strebel. In: du, November 2000.



1999
-----------------------------------------------------------------------

Identitätsstiftung mittels Metaphorisierung. Transformation von Wirklichkeit in symbolische Bedeutung. In: Paul Michel (Hg.): Symbole im Dienste der Darstellung von Identität. Bern 1999, 251-269.



1998
-----------------------------------------------------------------------

Eine Oase der Erholung für Computerlaien, Zu Besuch bei der Zürcher Computerstube. In: Neue Zürcher Zeitung, 24.04.98.



1997
-----------------------------------------------------------------------

Denken Sie sich, der Mergel ist unschuldig an dem Morde, Zu Droste-Hülshoffs Novelle "Die Judenbuche". In: Zeitschrift für deutsche Philologie 116 (1997), 481-499.

Ein Laboratorium der Informationsgesellschaft, Netzkunst an der Kasseler Documenta. In: Neue Zürcher Zeitung, Elektronische Medien, 8. August 1997.

Poet und Hacker in einem, Die sanfte Subversion des «Netzaktivisten» Heath Bunting. In: Neue Zürcher Zeitung, Elektronische Medien, 13.06.97. Online: www.irational.org.

Kampf um die Namengebung im Internet, Adressenverwaltung - bisher ein einträgliches Geschäft. In: Neue Zürcher Zeitung, Elektronische Medien, 02.05.97.



1996
-----------------------------------------------------------------------

Kidnapping im Internet, Der Prix Ars Electronica für eine «Untat». In: Neue Zürcher Zeitung, Elektronische Medien, 12.07.96.